Europa neu denken. SPD

Jens Geier, Mitglied des Europäischen Parlaments | Kontakt | Impressum
  • Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

    ich bin 53 Jahre alt, lebe seit über 40 Jahren in Essen und vertrete seit 2009 Ihre Interessen im Europäischen Parlament.

    Die EU hat für Frieden und Wohlstand gesorgt. In Mülheim, Essen, Oberhausen, Duisburg, in den Kreisen Kleve, Viersen und Wesel konnten wir viele Projekte wie Zollverein und den Niderfeldsee mit EU-Geldern realisieren. Aber nicht alles, was in Brüssel entschieden wird, ist gut! Deshalb werde ich, dank Ihres Votums und Vertrauen, weiterhin für gute Arbeit, ein soziales, gerechtes und lebenswertes Europa, einen starken Verbraucherschutz sowie gegen die Verschwendung und den falschen Einsatz von EU-Mitteln kämpfen.

    Herzliche Grüße
    Jens Geier MdEP

     

  • TTIP – Sozialdemokratische Fakten

    Befürchtungen ernst nehmen – Möglichkeiten ausloten

     

     

    Zurzeit wird viel über ein mögliches Handels- und Investitionsabkommen (TTIP) zwischen der EU und den USA diskutiert.
    Seit Juli 2013 finden dazu Gespräche statt.

    Wir Sozialdemokraten/innen im Europäischen Parlament beziehen klar Position.

  • Sternstunde – Newsletter der Europa-SPD | Dezember 2015

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Leserinnen und Leser, …. Weiter lesen   Newsletter-Abo

                                                                                                                                              

UDO BULLMANN: “May sollte nach Brexit-Votum Klarheit schaffen”

Camerons Rücktritt am Mittwoch

„Dass David Cameron früher als ursprünglich angekündigt abtritt, ist eine gute Nachricht für das Vereinigte Königreich“, so Udo Bullmann, Vorsitzender der SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament. „Wer die Zukunft seines Landes zur Befriedung der eigenen Partei verzockt, kann in schwierigen Zeiten keinen Staat lenken. Meine Erwartung an Theresa May ist, dass die neue Premierministerin den Willen der Mehrheit der Briten respektiert und umgehend den Brexit nach Artikel 50 beim Europäischen Rat beantragt. Sowohl Großbritannien als auch die Europäische Union brauchen einen raschen Neustart.“

„Die britische Regierung muss nun schnellstmöglich Lösungen anbieten, wie sie ihr Land in Zukunft auszurichten gedenkt“, so Udo Bullmann. „Jeder Tag, der ohne klare Aussagen und stattdessen mit Spekulationen vergeudet wird, verschlimmert das britische Chaos und vergrößert den wirtschaftlichen Schaden des EU-Austritts. Darunter leiden besonders die Menschen im Vereinigten Königreich.“


KONTAKTINFORMATIONEN

Sie haben noch Fragen?
Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Europabüro Jens Geier MdEP
Severinstraße 44
45127 Essen

Telefon: 0201 - 820 23 24
Telefax: 0201 - 61 209 209

E-Mail: europabuero@jensgeier.eu

NÜTZLICHE LINKS

Bitte schauen Sie sich doch auch mal auf diesen Seiten um. Ich habe Ihnen hier eine interessante Zusammenstellung vorbereitet:

Banner